Die Herausforderung

Für die Bedienung einer Tiefenbohrmaschine werden zahlreiche elektronische Elemente benötigt. Hinzu kommen ein Bildschirm und mehrere Anzeigeninstrumente für die Überwachung. Dies alles möglichst kompakt an einem Arbeitsplatz unterzubringen und dabei optimale, ergonomische Arbeitsbedingungen für den Nutzer sicherzustellen, waren die Herausforderungen bei diesem Projekt.

Fakten

  • Unterbringung aller Bedien- und Montageelemente
  • Ergonomischer Arbeitsplatz
  • Übersichtlichkeit

Die Lösung

Wir bauten den Arbeitsplatz für den Bediener der Tiefenbohrmaschine zweiteilig auf. Hinten ordneten wir den Sitzplatz mit einem rückseitigen Paravent als Sichtschutz an. Links und rechts davon montierten wir die Bedienelemente – teils abgewinkelt, für eine bessere Erreichbarkeit. Davor befindet sich die Überwachungseinheit mit dem Bildschirm und den verschiedenen Anzeigeinstrumenten. So hat der Bediener stets alles im Blick. Zum Aussteigen aus dem Arbeitsplatz fährt der Nutzer die Bedieneinheit einfach mit den Füßen nach hinten, eine Gasfeder hält den Sitz dann sicher in Position.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie möchten mehr über uns und unsere Leistungen erfahren? Sie haben eine Frage oder würden uns einfach gern persönlich kennenlernen? Dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.


Kontakt aufnehmen