Einweihung Betriebskantine

Schimscha eröffnet neue Betriebskantine: Eine Wohlfühloase mit allerhand Annehmlichkeiten

Die Otto Schimscha Metallbau GmbH aus Ravenstein-Erlenbach hat am vergangenen Wochenende ihre neue Betriebskantine am Firmenstandort offiziell eingeweiht und eröffnet. Im Rahmen der jährlichen Unternehmensfeier hat Diplom Designerin (FH) Christiane Barthel aus Bad Mergentheim vor rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern symbolisch einen überdimensionalen Schlüssel an Geschäftsführer Johannes Schimscha übergeben.

„Der Unternehmensführung war es von Anfang an wichtig, eine Kantine zu schaffen, in der sich ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohlfühlen“, sagte Christiane Barthel auf der Firmenfeier. Dementsprechend sei es bewusst keine hippe Mittagslounge geworden, in der man sich zum Essen erstmal umziehen müsse. Johannes Schimscha betonte in seiner Rede: „Eine wichtige Philosophie unseres Unternehmens lautet, dass wir die Erwartungen unserer Kunden immer wieder übertreffen wollen. Ich hoffe, das ist uns mit dieser Begegnungsstätte auch gegenüber unserem wichtigsten Kapital gelungen.“ So gebe es große Tische fürs Zusammensitzen, hohe Tische für den Fernblick und runde Tische für die Kommunikation.

Ein besonderes Highlight ist die sogenannte Box – ein Wohlfühlbereich innerhalb des Raumes mit gemütlichen Sitz- und Liegeflächen. „Wir rufen explizit dazu auf, die äußeren genau wie die inneren Rückzugsmöglichkeiten zu nutzen – für sich selbst, aber auch, um mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen“, so Schimscha, der das mittelständische Unternehmen gemeinsam mit seinen beiden Brüdern Thomas und Michael führt. Die Zeit der sterilen Betriebskantine sei vorbei.

Frau Barthel erläuterte das Konzept: „Wir haben ganz bewusst mit dem Thema Fabrikcharakter gespielt und die Haptik der rohen Materialien weitergeführt. Angerosteter Stahl, Holz, Fabrikleuchten, Stühle, wie aus einem alten Lager zusammengetragen. Gleichzeitig herrscht eine Atmosphäre, die das Thema Technik modern und komfortabel interpretiert.“ Die Betriebskantine, die auch mit einer weitläufigen Außenterrasse aufwarten kann, ist im Obergeschoss des 8.500 Quadratmeter großen Neubaus angesiedelt.